Neuigkeiten

mobiler Sauerstoffkonzentrator – Testberichte und Vergleich der verschieden Sauerstoffgeräte

sauerstoffkonzentrator zubehör oxyhalerOxyHaler – Inhalationsgerät für Unterwegs

Absolut lautlos, 88g leicht, handlich mit Akku und einer Reichweite von ca 3 Stunden im Betrieb. Geladen wird dieses Inhalationsgerät über einen Mini USB / USB. Somit auch im Auto jederzeit über Zigarettenanzünder zu laden.

Zum Angebot „OxyHaler“ auf Amazon.de

 

6 Schritte zur erfolgreichen Kostenübernahme Ihrer Krankenkasse für einen mobilen Sauerstoffkonzentrator

>>HIER erfahren Sie wie es geht<<

 

 

Platz 1: Lifechoice Activox 4L der TESTSIEGER

Lifechoice Activox, mobiler Sauerstoffkonzentrator TestMit dem Lifechoice Activox 4L der Firma Inova Labs ist ein mobiler Sauerstoffkonzentrator auf dem Markt, der besonders für die Mobilität der Patienten nützlich ist. Natürlich kann der Activox auch in den eigenen vier Wänden eingesetzt werden. Der mobile Sauerstoffkonzentrator ist mit seinem geringen Gewicht von etwa zwei Kilogramm angenehm in der mitgelieferten Tasche zu transportieren. Sie kann als Schultertasche oder als Rucksack verwendet werden, damit ist das Gerät ein unauffälliger Begleiter und ermöglicht viele Aktivitäten, sogar Flugreisen.

 

Technische Daten Activox 4L

Patienten können bis zu zwölf Stunden mit dem mobilen Gerät unterwegs sein. Die externe Batterie hält je nach Sauerstoffzufluss zwei bis drei Stunden, die interne Batterie hat eine Laufzeit von fünf bis zwölf Stunden, abhängig von der Einstellung des Sauerstoffzuflusses. Die Ladezeit für die externe Batterie beträgt etwa vier Stunden. Der Sauerstoff wird mit einer Reinheit von 90 % sicher abgegeben. Der Sensoralarm für die Sauerstoffkonzentration sorgt für Sicherheit. Das mitgelieferte Netzteil zur Stromversorgung ist ideal für unterwegs

Neue Pulse-Wave Technologie

Durch dieses innovative System wird den Patienten schrittweise die Menge von Sauerstoff zugeführt, die dem Atemzyklus des Patienten entsprechen. Die intelligente Technologie sorgt dafür, dass der Sauerstoff nicht verschwendet wird. Diese effiziente Nutzung reduziert unangenehme Nebenwirkungen für den Patienten. Im Test hat sich gezeigt, dass die automatische Anpassung an die Atemfrequenz positiv ist. Bei größerer Aktivität des Nutzers wird der Sauerstoffzufluss erhöht. Im Schlaf wird dagegen ruhiger und flacher geatmet, der Sauerstoffkonzentrator LifeChoice reagiert im Sleep Mode feinfühlig darauf und versorgt den Patienten gleichmäßig mit Sauerstoff, so dass er beruhigt schlafen kannDirekt zum Sparangebot Activox 4L auf Amazon.de



 

Alle mobilen Geräte in einer Tabelle zusammengefasst >> Klicke HIER <<

 

Mobiler Sauerstoffkonzentrator Inogen One G3: ..damit einem nie der Atem stockt !

inogen one g3, mobiler sauerstoffkonzentrator TestDer Sauerstoffkonzentrator Inogen One G3, aus selbiger Produktfamilie, ist ein handliches mobiles Sauerstoffgerät, dass mit einem Füllgewicht von 2,2kg zu den Fliegengewichten der Sauerstoffkonzentratoren gezählt wird. Es ist leicht und unauffällig und hilft jeden Menschen, der auf die regelmäßige Zufuhr von Sauerstoff angewiesen ist, seinen Lebensalltag möglichst normal und ohne größere Einschränkungen leben und genießen zu können. Dafür erfüllt der mobile Sauerstoffkonzentrator alle wichtigen Voraussetzungen. Im Test wurde er auf Handhabung, Praktikabilität und Leistungsfähigkeit getestet … und hat überzeugt.

Die Sauerstoffabgabe beim Inogen erfolgt vornehmlich und ausschließlich über ein Sparsystem und atemzuggesteuert. Reguliert werden kann die Sauerstoffzufuhr über vier Stufen. Abgegeben werden 3 l /min auf der höchsten Stufe. Damit ist dieser mobiler Sauerstoffkonzentrator ein hervorragend geeignetes Gerät zur mobilen Langzeit-Sauerstoff-Therapie. Denn es ermöglicht seinen Nutzer die gewünschte und geforderte Flexibilität und Sicherheit.

Auch hinsichtlich Fragen des Transport überzeugt das mobile Sauerstoffgerät, denn es kann einfach in einer Umhängetasche oder einem Rücksack mitgeführt werden. So ist es unauffällig und doch immer nah am Körper. Die 2,2 kg fallen dabei auch kaum ins Gewicht.

Der Test hat gezeigt, dass sich der Inogen g3 für Unterwegs durch eine lange Akkuzeit auszeichnet und in seiner Anwendung wie seinem Transport zu Gunsten des Patienten sehr vorteilhaft. Hier gewinnt ein jeder, der auf die externe Sauerstoffzufuhr angewiesen ist ein große Maß an Sicherheit und Flexibilität. Man gewinnt und genießt Lebensqualität.

Direkt zum Sparangebot Inogen g3 auf Amazon.de

 

Alle mobilen Geräte in einer Tabelle zusammengefasst >> Klicke HIER <<

 

Mobiler Sauerstoffkonzentrator Xpo2 auf Platz 3

xpo2 invacare, mobiler sauerstoffkonzentrator TestMobil und sicher: Der mobile Sauerstoffkonzentrator Xpo2

Leicht und tragbar ist er, der Sauerstoffkonzentrator für Daheim und Unterwegs, mit seinen 2,9kg und Transportrucksack. Als mobiles Sauerstoffgerät bietet er Flexibilität von einer bis drei einhalb Stunden. Das ist Freiheit, die man gewinnt, die nicht zu vergleichen ist. Das hat auch der Test gezeigt. Probanden und Patienten sind überzeugt von dem kleinen mobilen Sauerstofflieferanten. Denn als mobiler Sauerstoffkonzentrator bietet er eine unglaubliche aktive Tagesgestaltung ohne Einschränkungen. Selbst Reisen und Ausflüge sind ohne Probleme zu beschreiten. Dazu arbeitet der Sauerstoffkonzentrator netzunabhängig.

Die Sauerstoffabgabe erfolgt atemzuggesteuert und ist somit regulierbar. Das System zur Abgabe ist patentiert und läuft über einen nicht-linearen „Pulsmengen Demandmodus“. Dieser beeinflusst auch maßgeblich die Reichweite des Xpo2. Denn der Sauerstoffverbrauch ist abhängig von der Intensität und der Zahl der betätigten Atemzüge pro Minute. Im Test hat der Invacare gerade eben durch seine klinisch einwandfreie Effizient überzeugt. Denn die Sauerstoffsättigung ist ebenfalls einwandfrei und besonders hoch.

Direkt zum Sparangebot Xpo2 auf Amazon.de

 

Alle mobilen Geräte in einer Tabelle zusammengefasst >> Klicke HIER <<

Mobiler Sauerstoffkonzentrator Inogen One g2

inogen one g2, mobiler sauerstoffkonzentrator TestDer Sauerstoffkonzentrator Inogen One G2 – Aktiv unterwegs

Aktive Menschen, die auf einen Sauerstoffkonzentrator angewiesen sind, werden sich über den Inogen One G2 freuen. Denn er bietet den notwendigen Freiraum sich aktiv und unbefangen zu bewegen. Das Gerät kann mit einer 12 wie 24 Zellenbatterie ausgestattet werden, die 4 bzw. 8 Stunden Ladezeit benötigt. Voll geladen kann der mobiler Sauerstoffgenerator bei 2l pro Minute 4 Stunden (12 Zellbatterie), bzw. 8 Stunden (24 Zellbatterie) genutzt werden. Das bietet einen enormen Handlungs- und Bewegungsfreiraum. Da der Batteriewechsel sowie das Nachladen des Akkus problemlos möglich sind, kann ein Patient mit diesem mobilen O2-Konzentrator bis zu 12 Stunden unterwegs sein, ohne sich Sorgen machen zu müssen, dass ihm die Luft ausgeht.

Regulierung und Wartung

Als mobiles Sauerstoffgerät bietet der Inogen hohen Komfort und Sicherheit. Er lässt sich in 6 Durchfluss-Stufen regulieren und ist handlich und einfach in der Bedienung und Steuerung. Die Regulierung der Stufen erfolgt einfach durch den Dosierungsschalter.

Ebenfalls hervorzuheben ist der sehr gut funktionierende Kühlkreislauf. Während vergleichbare Modelle sich schnell erhitzen und unangenehm am Körper zu tragen sind, wirkt der Inogen als kleine persönliche Kühlung.

Bezüglich der Reinigung ist der Bakterien- und Grobstaubfilter hervorzuheben. Dieser muss gelegentlich und je nach Aktivität des Nutzers gereinigt werden. Doch dazu muss der Filter einfach aus dem Gerät herausgenommen werden, von den Staub- und Dreckpartikeln entfernt werden und am Ende einfach wieder eingesetzt werden. Das macht die Wartung und Reinigung sowie Nutzung einfach und angenehm.

Mit dem Inogen ist ein jeder Langzeittherapiepatient auf der sicheren Seite und kann sein Leben in vollen Zügen und ohne Einschränkungen genießen.

Direkt zum Sparangebot Inogen One g2 auf Amazon.de

 

 

Mobiler Sauerstoffkonzentrator SimplyGo – zuverlässig und MIT Dauerflow !

simplygo respironics, mobiler sauerstoffkonzentrator TestDer mobile Sauerstoffkonzentrator wird von der Firma Philipps Respironics hergestellt. Patienten mit Atemnot sind auf tragbare Geräte anwiesen, um aktiv am Leben teilnehmen zu können. Das Gerät ist wahlweise in einer Tragetasche zu transportieren, oder mit einem praktischen Trolley mitzuführen. Oft besitzen Patienten bereits einen stationären Sauerstoffkonzentrator und setzen ihn als flexibles Zusatzgerät auf Reisen oder unterwegs als mobiles Sauerstoffgerät ein.

Die drei Betriebsmodi – mit Dauerflow

Der Sauerstoffkonzentrator stellt sich im pulsierenden Modus auf die Atemfrequenz des Nutzers ein, dies wird entsprechend im Display angezeigt. Sauerstoff in kontinuierlicher Strömung wird je nach eingestellter Stufe abgegeben, bis zu zwei Liter pro Minute. Der dritte Modus ist der Schlafmodus, bei dem eine noch empfindlichere Sensorstufe eingesetzt wird. Auch hierbei sind die Stufen eins bis sechs wählbar. Wird länger kein Atemzug festgestellt, stellt sich das Gerät automatisch auf den Dauerflow um. Damit ist nicht nur tagsüber, sondern auch nachts die sichere Sauerstoffversorgung gewährleistet.

Für optimale Sicherheit sorgt die Alarmfunktion. Akustische und visuelle Alarme geben eine zu niedrige Sauerstoffkonzentration an, melden eine hohe Atemfrequenz oder wenn die Atmung ganz ausfällt. Auf eine niedrige Akkuleistung oder entleerten Akku reagiert das System ebenfalls mit Alarm.

Im Test hat sich der SimplyGo als zuverlässiger mobiler Sauerstoffkonzentrator gezeigt, der COPD Patienten in der Sauerstoff-Langzeittherapie zu neuer Lebensqualität verhelfen kann.

Direkt zum Sparangebot Simplygo auf Amazon.de

 

Zubehör und Ratgeber zum Thema COPD und Lungenerkranken

>> HIER Klicken <<